Über mich, diese Seite und das Label

PONYCOUTURE wurde als Couture Label 2010, von ponyklau gegründet. Es sollte eleganter, ausgefallener, pompöser, größer, transparenter, theatraler und natürlich mit viel mehr Glitzer sein.

Meine erste Kollektion ‚ScheinSein‘, war meine MDA, meine Modedesign Abschluss Arbeit. Sie war nicht ganz so transparent, wie iches eigentlich gerne gehabt hätte, also legte ich mit der Kollektion ‚Contenance qu’est- ce que c’est?‘ nach. Dieses zeigte ich auf dem Fetish Evolution Ball 2010.

Danach folgten Probenpläne voll mit Skizzen und zugekritzelte Textbücher, denn ich war wieder viel als Kostümbildnerin am Theater tätig und erst 2015 entstand eine Neue Kollektion: ‚Hera & Heroes‘, auch diese präsentierte ich auf dem Fetish Evolution Ball. Es war etwas anderes wie 2010, die Welt war durch Facebook vernetzter, es gab schon viel mehr Labels die mit Latex arbeiteten, meine Möglichkeiten waren auch ganz anders, Materialauswahl, verarbeitung usw. Und so kamen neue Aufträge und Zusamenarbeiten zustande, mit wundervollen Models und Künstlern.

Im Sommer 2015 lernte ich noch eine großartige Designerin kennen: Nika Schönewolf mit ihrem Label Tourniquet Costume Art und es folgten zwei große Shows mit ihr. Einmal auf der Veranstaltung ‚ Schwarzes Leipzig tanzt‘ und eine andere wieder bei dem Fetish Evolution Ball. 2016 hatte ich 3 PONYCOUTURE Kollektionen entworfen und gefertigt, die dritte präsentierte ich bei  der Gothic Fashion Show auf dem Mera Luna. Ich hoffe also ihr verzeith mir, wenn es 2017 noch keine Neue Kollektion von mir gab;)

Über mich und warum ich einen Blog habe und keinen Online Shop.

Alle Kleidungsstücke und Accessoires die ich unter PONYCOUTURE anfertige sind und bleiben Einzelstücke. Ich experimentiere sehr viel mit Materialien, Schnitten und verarbeitungstechniken. Die Outfis sind für eine Show ausgelegt, ich setzte meine Ideen um, die zu extravagant für ponyklau sind und nicht tragbar fürs Theater. Es ist ein Projekt das ich brauche um meine Ideen zu verwirklichen ohne einen Kommerziellen hintergrund zu haben. In diesem Blog möchte ich euch etwas mehr über die Outfits erzählen, was meine Inspiration war, welche Materialien ich verwendete habe und wie es mir dabei ergangen ist:)